Stil statt Sissi, schöner als Schönbrunn

Stadtleben | Geschäftsbericht: Christopher Wurmdobler | aus FALTER 09/14 vom 26.02.2014

Die Macher des Metroverlages haben jetzt auch ein Souvenirgeschäft - an Wiens interessantester Adresse

Zuerst war da eine Publikation über das in den 1930er-Jahren erbaute Hochhaus in der Herrengasse, vor vier Jahren übersiedelte der auf Wien- und Architekturthemen spezialisierte Metroverlag dann ganz in das erste Hochhaus der Stadt - allerdings in ein Büro im vierten Stock. Und jetzt haben die Verlagsgründer Sibylle und Kurt Hamtil noch ein Geschäftslokal dazugemietet und betreiben dort ihren "Museumsshop ohne Museum“: The Viennastore.

Das Souvenirgeschäft der anderen Art befindet sich auch in unmittelbarer Nachbarschaft zum Loos-Haus am Michaelerplatz. Ungefähr da lässt sich auch The Viennastore einordnen. Um eine original Ladeneinrichtung aus den 1960er-Jahren, einen glashinterlegten Raumteiler, hat der Architekt den Rest konzipiert: blauer Boden, blaue Wände, ebenfalls in den 60ern vom Braun-Designer entworfene Wandregale und ein neuer Verkaufstisch, der gut zu den anderen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige