Mehr davon:

Sozial & Charity

Stadtleben | aus FALTER 09/14 vom 26.02.2014

Charity, essen und trinken, die Kombination kennt man ja: Champagnerempfang, Galamenü, vom Erlös geht ein Betrag an die armen hungernden Kinderlein in Afrika, an die Kirche, ans Tierheim. Hach, was hatten wir für Spaß beim Hummer, und für einen guten Zweck war’s auch noch. Zum kotzen. Es gibt allerdings auch ein paar Varianten, bei denen das Angenehme und das ethisch Notwendige durchaus sinn- und lustvoll miteinander verknüpft werden, ohne peinlich zu sein. Hier zum Beispiel:

Weinversteigerung zugunsten des Integrationshauses Mitte November werden Weinflaschen, die sehr gut, sehr besonders oder sehr groß sind und von Sammlern, Händlern oder Winzern gespendet wurden, zugunsten des Wiener Integrationshauses versteigert. Findet heuer zum 18. Mal statt.

Mittendrin Ein junges, ambitioniertes Sozialprojekt, bei dem Obdachlose und Studenten in Wohngemeinschaften zusammenleben. Im Erdgeschoß befindet sich ein Lokal, das als eigenes Profitcenter geführt wird, täglich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige