"Pornos sind schon arg“

steiermark | Aufklärung: Hermann Götz | aus FALTER 09/14 vom 26.02.2014

Mit "A Free Porn Version of Love“ greift das Theater am Ortweinplatz ein virulentes Thema auf

Drei 14-jährige Burschen wollen einen Porno drehen. Sie planen das nicht, um ihre Erfahrungen in Sachen Liebe auf Youtube zu stellen, sondern um überhaupt einmal welche zu machen. Schon in der Ausgangssituation des neuen TaO!-Stücks für Jugendliche wird die große Kluft deutlich, die sich bei Heranwachsenden zwischen virtueller und erlebter Realität auftut, seitdem Smartphones jederzeit Zugang zu Internetpornografie eröffnen. "Mich hat dieses Bild interessiert“, erzählt Regisseur Simon Windisch, "dass Jugendliche in einer Sache Experten sein können, die sie eigentlich noch gar nicht gemacht haben.“ Wie also verändert die Pornografie den Blick junger Menschen, die noch nie mit jemandem im Bett gewesen sind, auf die Sexualität?

Dass diesen Fragen folgend am TaO! kein Stück entstand, das belehrend in der didaktischen Suppe mitschwimmt, ist vor allem dem für das Haus typischen Theaterzugang


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige