Musik Tipps Pop

Indie like it's 1994: Speedy Ortiz im Flex Café

Lexikon | GS | aus FALTER 09/14 vom 26.02.2014

Da ist eine noch unverzerrte Stromgitarre (sie wird später immer wieder das Laut-leise-Spielchen spielen), da sind Bass und Schlagzeug, vorerst noch eher zurückhaltend, und da ist eine prägnante Sängerin. Bereits nach wenigen Sekunden scheint klar: Indierock, 1994 etwa. Helium, Pavement, Sebadoh, diese Abteilung. Doch nein, wir hören keine Altspatzen, sondern Speedy Ortiz, ein junges Quartett aus Massachusetts. Seit 2011 aktiv, wurden sie für ihr Album "Major Arcana" von Pitchfork, Rolling Stone und NME abwärts 2013 allerorts heftig geherzt. Kein Wunder: Zu lässigem Noisepop singt Sadie Dupuis mit lieblicher Stimme nicht unbedingt nur liebliche Dinge, und das kann heute genauso schön sein wie 1994. Support: Holy Wave (USA).

Flex Café, Sa 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige