Theater Kritiken

Die Kunst vor die Freundschaft

Lexikon | SARA SCHAUSBERGER | aus FALTER 09/14 vom 26.02.2014

Ein weißes Bild mit weißen Streifen stellt die langjährige Freundschaft dreier Männer auf die Probe. In Yasmina Rezas Stück "KUNST" kauft Serge (Herbert Föttinger) das Bild um viel Geld, Marc (André Pohl) schluckt Beruhigungstabletten, um diesen Kauf zu verkraften, und der tolerante Yvan (Martin Zauner) versucht vergeblich, den Streit zu schlichten. 18 Jahre nach der Inszenierung im Rabenhof wird die Komödie nun in derselben Besetzung, aber unter neuer Regie (Folke Braband) in den Kammerspielen gespielt. Und es passt gut, dass diese drei gealterten Schauspieler wieder zusammen auf der Bühne stehen, in einem Stück, in dem es eigentlich nicht um Kunst, sondern um Freundschaft geht. Ein feiner, humorvoller Abend.

Kammerspiele, Mi, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige