Mogulpackung Der Medienmarkt

KTZ: eine Insolvenz und ein verschwundener Chef

Medien | aus FALTER 10/14 vom 05.03.2014

Bestürzt musste die Redaktion der Kärntner Tageszeitung vergangene Woche erfahren, dass am Freitag nach 60 Jahren Blattgeschichte die letzte Ausgabe produziert wird: Die KTZ ist pleite. Geschäftsführer Dietmar Wassermann wird seit längerem in Deutschland des Steuerbetrugs verdächtigt und ist offenbar untergetaucht. Zur Insolvenz führte nun ein Antrag der Kärntner Gebietskrankenkasse.

Die KTZ, ehemals Parteizeitung der SPÖ, war in Kärnten das meistverkaufte Blatt hinter der Kleinen und der Krone. Die rund 30-köpfige Redaktion hat seit Jänner keine Gehälter mehr bekommen. F


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige