Neue Bücher Schöne neue Arbeitswelt und endlose Kindheit

Feuilleton | aus FALTER 10/14 vom 05.03.2014

Willkommen in Technotopia! Autos navigieren autonom über die Fernstraßen, der Fahrer surft im Internet; Computersysteme überwachen die Verarbeitung von Millionen Tonnen Rohöl; und Roboter bauen Roboter. Zukunftsmusik? Vollautomatisierte Raffineriesysteme gibt es längst; in selbststeuernde Autos investieren Google & Co jährlich hunderte Millionen Dollar. Von menschenleeren Mühlen, Druckereien und superoptimierten Lagerhallen berichten zwei als Autoren geübte Informatiker. Ihre Reportagen aus der Welt der Automatisierung sind auch für Nicht-Ingenieure gut nachvollziehbar. Technische Möglichkeiten von morgen leiten die Autoren plausibel aus heutigen Entwicklungen ab. Naiv wirkt hingegen ihr Bild des schönen neuen Arbeitslebens - ohne körperlich schwere oder monotone Tätigkeiten. Gesellschaftliche Folgen des Arbeitsabbaus werden angerissen, aber nicht zu Ende gedacht. AKR

Constanze Kurz, Frank Rieger: Arbeitsfrei. Eine Entdeckungsreise zu den Maschinen, die uns ersetzen. Riemann,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige