Das Bildnis des David G.

Stadtleben | Lokalkritik: Florian Holzer | aus FALTER 10/14 vom 05.03.2014

Schon wieder ein Pub. Allerdings ein ganz, ganz anderes als die bisherigen

David Gannon ist Ire, lebte mit seiner österreichischen Freundin in London, und als die beiden ein Kind erwarteten, stand die Überlegung im Raum, nach Irland oder nach Österreich zu gehen oder in London zu bleiben.

Sie machten von allem ein bisschen was, gingen nach Österreich, machten dort ein Gastro-Pub, wie es in London seit ein paar Jahren die absolut heiße Sache ist, und verarbeiten hier irische Zutaten zu irischen und englischen Gerichten. Wobei man sagen muss, dass exakt diese Mischung die für uns zweifellos angenehmste ist.

Der Ort, an dem das Lane & Merriman’s (benannt nach zwei Figuren in Oscar Wildes Komödie "The Importance of Being Earnest“) stattfindet, ist gut gewählt, ein schon seit geraumer Zeit geschlossenes Wirtshaus direkt hinter dem Alten AKH. Und die Ambition, die David Gannon da an den Tag legt, ist enorm. Denn natürlich beschränkt er sich nicht darauf, einfach Bier auszuschenken


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige