Sie hab’n ka Haus baut …

Steiermark | Baukulturreport: Tiz Schaffer | aus FALTER 10/14 vom 05.03.2014

Der Bauherrenpreis 2013 kommt nach Graz. Er sorgte im Vorfeld für Diskussionen

Beim aktuellen, seit 1967 ausgelobten Bauherrenpreis konnte die Steiermark nichts reißen. Von 14 Einreichungen wurden zwei Projekte nominiert - die Ölmühle Fandler in Pöllau und das Musikheim in St. Nikolai im Sausal. Ausgezeichnet wurden sie allerdings nicht. Muss man sich Sorgen um die steirische Baukultur machen?

Vergeben wird der Bauherrenpreis von der Zentralvereinigung (ZV) der ArchitektInnen Österreich. Eine Landesjury nominiert von den Einreichungen des jeweiligen Bundeslands die ihrer Ansicht nach besten, von der international besetzten Österreich-Jury werden die Preisträger auserkoren. Als Ende letzten Jahres bekannt wurde, dass in der Steiermark gerade einmal zwei Projekte nominiert wurden, sorgte das für Aufregung. Nicht nur weil Martin Brischnik, Präsident der ZV Steiermark und Jurymitglied, in der Kleinen Zeitung mit "Architekten haben Innovationslust verloren“ zitiert wurde, sondern weil


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige