Musiktheater Tipp

"Wohin, wohin seid ihr entschwunden?"

Lexikon | aus FALTER 10/14 vom 05.03.2014

Die im Titel zitierte Zeile singt der schwärmerische Poet, bevor ihn sein Freund "Eugen Onegin" im Duell erschießt. In der Wiederaufnahme der Oper von Peter Iljitsch Tschaikowski ist als Dichter Lenski Rolando Villazón angekündigt, der hier nicht nur mit Anna Netrebko als Nemorino und Alfredo Triumphe feierte. Die Inszenierung aus dem Jahr 2009 von Falk Richter, teils zu Recht kritisiert, bringt auf einer annähernd leeren Bühne, auf der ein Eisbett steht und zeitweise der Schnee rieselt, den Versuch einer zeitlosen Darstellung Onegins als Großstadtmensch und Zeitgeistverwirrten, der Tatjana am Ende nicht kriegt. Der aus Polen stammende Mariuz Kwiecien singt ihn, Dinara Alieva (Tatjana) stammt aus Baku, Nadia Krasteva singt Olga, und Ain Anger schaut am Ende als Fürst vorbei. HR Staatsoper, Fr, Mo 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige