Film Neu im Kino

Chris Pine als junger "Jack Ryan": ein Prequel

MP | Lexikon | aus FALTER 10/14 vom 05.03.2014

Auf die Schliche kommt ihm seine Freundin (Keira Knightley), weil sie in seiner Hose eine Kinokarte findet. Im Dunkel des Noir-Klassikers "Sorry, Wrong Number" übergibt nämlich Jack (Chris Pine) als Wallstreet-Spitzel geheime Informationen an die CIA. Die Russen machen Ärger und drohen dem Westen und Fernen Osten mit Finanzkollaps. Also landet das Paar in der Tom-Clancy-Verfilmung "Jack Ryan: Shadow Recruit" nach interner Krisenbewältigung bald in Moskau und macht geschlechtsspezifisch das jeweils Richtige. Den alten US-Strippenzieher gibt Kevin Costner; den bösen Oligarchen, der seine Gäste vor einem Napoleon-Schlachtengemälde empfängt, gönnt sich der frühere Shakespeare-Regisseur Kenneth Branagh selbst. Much Ado About Nothing.

Bereits im Kino (OF im Artis und Haydn)

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 12/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige