Katharinas Nachtwache Was in Wiens Partyszene passiert -Veranstaltungen im Überblick

Yeah yeah yeah yeahyeahyeahyeah yeah

Partytimer | aus FALTER 10/14 vom 05.03.2014

Tage nach einem Wochenende voll James-Murphy-Euphorie fühlen wir von dem in der Überschrift vollständig zitierten Text von LCD Soundsystems seit zehn Jahren gültigem Hit "Yeah" immer noch treffend beschrieben. Gut gelaunt plauderte das LCD-Mastermind am Samstagnachmittag bei einem ausführlichen Publikumsgespräch im Oben über seine Anfänge als Tontechniker und Plattennerd sowie seine Heimatstadt New York, wobei er seine Geschichten mit vielen musikalischen Referenzen und lustigen Anekdoten anreicherte. Auf die Frage, wie die Zukunft der elektronischen Musik einzuschätzen sei, habe er etwa erst unlängst geantwortet: "Der Tag, an dem ein 44-jähriger Mann die richtige Antwort darauf weiß, wird ein furchtbarer sein." Dass sein Auskennertum und seine Liebe zur Musik aber von zeitloser Gültigkeit sind, bewies Murphy später bei seinem DJ-Set in der Grellen Forelle in zwei Stunden voll ausgefallener Disco-Juwelen und verschwurbelter Funk-und House-Geheimtipps.

VORSCHAU FREITAG: Die sympathische Tonstube beim Naschmarkt wird zwei, es gratulieren ihre Freunde Weise, Raw:land und Giorio. Im Opera Club braut die schottische Produzentin Nightwave eine bunt blubbernde Mischung aus Booty House, Grime und allerlei härteren Beats, die Grelle Forelle holt den allseits beliebten House-Garage-Stepper xxxy auf den Hauptfloor und die Genferin Sonja Moonear gibt in der Auslage Techno-Nachhilfe. Im AU in der Brunnengasse lässt es der Multimedia Künstler Van Monte zwischen prickelnden Electronica, Noise und Techno krachen und die Everybodys Darlings haben den deutschen Musikauskenner Basso mit seinem Plattenkoffer voll Schätzen aus Krautrock, Ambient, Disco und sowjetischem Jazz in den Club U eingeladen.

SAMSTAG: Die Veranstalter des traditionell im Prater stattfindenden Emissionen Picknicks wollen nicht mehr länger auf den Sommer warten und ziehen für eine Winteredition mit ihren DJs in den Ragnarhof. In der Fluc Wanne feiert der Club Step Forward mit dem US-Rap-Schwergewicht R.A. The Rugged Man den Auftakt seines zweiwöchigen Festivals zum vierten Geburtstag. Rustie, der meistens an der Seite seiner Freundin Nightwave (siehe Freitag) zu finden ist, zerlegt die Pratersauna mit dem von ihm mitbegründeten Mix aus ravigen Synths, Bass Music und trappigen Beats und Kink demonstriert bei einem Liveset in der Grellen Forelle, warum er das Aushängeschild der bulgarischen Clubwelt ist.

seidler@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige