Kabarett Kritik

Michael Niavarani empfiehlt diesen Mann

Lexikon | Peter Blau | aus FALTER 11/14 vom 12.03.2014

Allzu laut dürfe man es aus Rücksicht auf das bislang so sympathisch allürenfreie Wesen von Otto Jaus nicht sagen, bat Michael Niavarani nach der Premiere von "Fast fertig", aber er halte den Kabarett-Newcomer für ein "Jahrhundert-Talent". Deshalb hat er ihn ja auch bereits 2011 ans Simpl und im Vorjahr für seine Komödie "Reset" nach Berndorf engagiert. Jaus dürfte tatsächlich mit mehreren Musen gleichzeitig etwas laufen haben: Er kann pointiert texten, gewitzt erzählen, komisch darstellen, behände Klavier spielen und makellos singen. Von Oper über Jazz bis Grönemeyer. Bei Bedarf alles innerhalb weniger Takte. Der "musikalische Amoklauf" ist ein unverschämt professionelles, amüsantes Solo-Debüt. Mainstream-Entertainment halt.

Kabarett Simpl, So 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige