Klassik Tipp

"Neues" aller Genres in den vier neuen Sälen

Lexikon | HR | aus FALTER 11/14 vom 12.03.2014

Die "Musikfreunde" wurden 1812 in Wien gegründet, um Musik "in allen ihren Zweigen" emporzubringen. Mit dem U-Bahn-Ausbau ergriff man die Gelegenheit, im Untergeschoß vier neue Säle zu errichten. Wilhelm Holzbauer verlieh jedem der Säle ein eigenes Profil, in architektonischer wie in akustischer Hinsicht. Mit "10 Jahre 4 Neue Säle" feiert die Gesellschaft diese Woche an vier Abenden im "Gläsernen Saal" Jubiläumskonzerte mit Weltmusik, Pianistischem und Bläserensembles aller Spielarten, auch mit (fast) Neuer Musik. Das Ensemble Federspiel, Klezmer Reloaded, das Mobilis-Saxophonquartett und Trombone Attraction, das Klavierduo Kutrowatz und die Pianistin Veronika Trisko geben sich die Ehre, am Jazzabend spielt Harri Stojka eine Hommage an Django Reinhardt.

Musikverein, Mo-Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige