Phettbergs Predigtdienst

Lasst euch brechen wie Brot

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

Kolumnen | aus FALTER 11/14 vom 12.03.2014

Am Pintplatz saß ich dann, um mich der Wolken trutzig ein bisschen sonnenbaden zu lassen. Die ganze Zeit gingen eine Unmenge Leute an mir vorbei, während ich da saß, wie wenn ich aus Glas wäre, und sahen mich nicht.

Nur eine der Frauen, die dort vorbeigingen, hatte Erbarmen mit mir und sagte: "Gehen Sie doch auch mit zum Faschingsfest in den Pfarrsaal!" Meine Einsamkeit ist so riesiggroß, dass ich sogar hoffte, da würden wohl auch Jeansboys dabei sein. Doch der Pfarrsaal war vollgestopft mit Leuten, die Eintritt zahlten und schon dort saßen.

Als Allerletzter kam schließlich Pater Antonio von der Pfarre Gumpendorf in den vollgestopften Saal des Publikumsbereichs. Ich bin oft bei ihm in der Krankenhauskapelle schon gewesen, wenn er die Vorabendmesse zelebriert hat. Da alle anderen Seniorenplätze schon besetzt waren, konnte ich mich nur mehr auf die Bühne "retten". Pater Antonio kam auf mich zu und sagte: "Ich setz mich da dazu, dass Sie nicht alleine sitzen müssen. Wir kennen uns eh schon aus dem Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern."

Meine Lieblingsschwester, Schwester Maria Michaela, will auf keinen Fall meine Homepage wahrnehmen, meinen schrecklichen Sündenpfuhl. Pater Antonio aber hatte keine Hemmungen, mir zu erlauben, ihm meine Homepage zu nennen. Dadurch hatte ich endlich den Mut gefasst, als Pater Antonio mich frug, was ich denn so trieb mein Leben lang.

Platzend vor Protz prahlte ich glatt, ich lebe jetzt von www.phettberg.at/gestion.htm, was doch wahrlich wahrlich wahrlich der Fall ist! Ich weiß, ich bin eine einzige Schande für alle bürgerliche Welt. Denn Pater Antonio sagte, er sei Webmaster von www. ssseu.net. Da Pater Antonio vieles wahrlich geschrieben haben wird - was da steht? -, kann ich wohl diesen Satz nach ihm zitieren: "Lasst euch brechen wie Brot." Krapfen und Kaffee bekam ich trotzdem geschenkt.

Nun, herzlieber Pater Antonio, würde ich Sie so gerne mit in meine "Nothelfy"-Kartei aufnehmen und Ihnen jeden Sonntag meine Jammerei aufpfropfen dürfen? Meine Schande reicht eh ohne Ende bis nach oben und nach unten!

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige