Performance Tipp

Performance hat goldenen Boden

Lexikon | SS | aus FALTER 11/14 vom 12.03.2014

Sie tragen graue Hemden und afghanische Mützen (Pakols). Sie agieren in der Gruppe und als Einzelpersonen. Sie balancieren riesige Holzspanplatten auf ihren Köpfen und bauen Häuser mit rauchenden Schornsteinen auf die Bühne: Sechs Performer und drei Musiker bearbeiten in "De-Il-Lusion" die Arbeit selber. Betrachtet wird nicht nur die künstlerische, sondern vor allem auch die handwerkliche Arbeit. Das Duo Dominik Grünbühel und Luke Baio verschränkt in seinen Performances Film, Musik und darstellende Kunst. Auch das aktuelle Stück ist ein Zusammenspiel von Hör-und Sehillusionen: zu Vibraphon-, Bass-und Elektro-Musik eröffnen Livekameras neue Perspektiven auf das Geschehen, in dem die Frage aufkommt, wie sich der Einzelne zur Gruppe verhält.

Tanzquartier, Halle G, Fr, Sa 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige