Empfohlen Omasta legt nahe

Ein Grenzfall: "Purgatorio" von Rodrigo Reyes

Lexikon | aus FALTER 11/14 vom 12.03.2014

In seinem dokumentarischen Essayfilm "Purgatorio" unternimmt Rodrigo Reyes eine Reise ins Herz der Finsternis: die 3000 Kilometer lange Grenze zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten, ein gleichermaßen reales wie mythisch überhöhtes Terrain. Wie viele menschliche Tragödien sich hier im Niemandsland zwischen den beiden Staaten tagtäglich abspielen, ist kaum zu ertragen. Da wirken die surrealen Bilder, die Kameramann Justin Chin in diesem Todesstreifen findet, komisch und befreiend: ein Motorboot in der Wüste, das verlassene Inn mit dem sprechenden Namen "El Dorado" oder der unermüdliche Staatsbeamte, der weggeworfene Plastiklaschen aufpickt.

Weiterhin im Schikaneder-Kino (OmU)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige