Dolm der Woche Wertungsexzess

Gabriele Heinisch-Hosek

Politik | aus FALTER 11/14 vom 12.03.2014

Zugegeben, was das machtbewusste Zusammenputzen von Kritikern betrifft, schlägt niemand so schnell Niederösterreichs ÖVP-Chef Erwin Pröll. Der machte einst in einem Festzelt einen Pfarrer nieder - was auf einem vielgesehenen Youtube-Video verewigt wurde. Seit vergangener Woche jedoch wissen wir: Auch die SPÖ-Unterrichtsministerin hat Potenzial.

28. Februar, SPÖ-Bundesparteirat: Eine Jungaktivistin namens Julia Herr, 21, kritisiert, dass SPÖ-EU-Spitzenkandidat Eugen Freund kein formelles Parteimitglied sei. Heinisch-Hosek scheucht daraufhin Herr noch vor Ablauf ihrer Redezeit rüde von der Bühne. "Ich hätte gerne, dass du diese Wortmeldung beendest", sagt sie.

Zu dumm, dass die ganze Zeit die Kameras mitliefen. Und so zeigt jetzt ein vielgesehenes Youtube-Video einmal mehr das Zusammenputzen von oben nach unten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige