Pop Tipp

Einmal Euphorie, einmal ausgeprägte Herzlichkeit

Lexikon | GS | aus FALTER 12/14 vom 19.03.2014

Das Wiener Quartett We Walk Walls kommt zwar vom Indiepop, hat aber weniger Schmollmund und Melancholie, als vielmehr Euphorie und Tanz im Sinn. Angetrieben von Synthesizer, Bass und Schlagzeug ist der Rhythmus bei aller Melodieseligkeit eine bestimmende Kraft ihres Debütalbums "Ceremonies". Neues ist von Florian Horwath zu vermelden. Der Tiroler Songwriter mit der markanten Stimme, den tollen Melodien und der ausgeprägten Herzlichkeit tritt jetzt mit fixer Band an seiner Seite als The Florian Horwath Ensemble auf, das erste in dieser Besetzung entstandene Album soll im Sommer erscheinen - wie das Debüt von We Walk Walls auf Wohnzimmer Records, das die beiden Bands im Rahmen einer Labelnacht gemeinsam präsentiert.

Fluc, Fr 21.00 (Eintritt: freie Spende)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige