Beisl Der steirische Gourmet

Alle Nachfolge ist schwer

Steiermark | Trattoriatest: Günter Eichberger | aus FALTER 12/14 vom 19.03.2014

Das "Capperi" hat rasch einen Nachfolger gefunden. "Bene Vento" heißt - grammatikalisch nicht ganz korrekt - das Lokal nun.

Bei gutem Wind segelt das Schiff in vertrauten Gewässern. Der italienische Kurs wird gehalten. Mit ein paar nicht uninteressanten Schlenkern. So findet sich auf dem Antipasti-Teller (€ 6,-) neben etwas zu dick geschnittenem Prosciutto und reschem Gemüse zu unserer freudigen Überraschung eine Quiche.

Eine Grußadresse ans gemeinsame Europa - oder ein Versehen? Die Pasta lässt dann eher an Ausreise denken. Als vegetarisches (!) Angebot gibt es Orecchiette mit grauer Thunfischsauce ( € 7,70).

Und bei den Rigatoni (€ 7,90) mit ein wenig Huhn, Mozzarella und viel Salami drängt sich angesichts dieses fettigen Potpourris der Verdacht der Restelverwertung auf.

Die ausgezeichneten Jakobsmuscheln ( € 12,50) retten dann den Abend. Das Arrangement mit Melanzanischaumcreme, bitterem Stangensellerie und ein paar Tupfern Basilikumpesto zeigt ein ernsthaftes Bemühen um Originalität.

Resümee

Eine Steigerung scheint noch möglich. Viele Köche verderben in Graz das Geschäft. Vielleicht wäre eine Spezialisierung auf Regionen eine Chance. Wünschen wir dem neuen Wirtsschiff, dass es auf rauer See nicht kentert.

Bene Vento ,Trattoria,

Schmiedgasse 22,8010 Graz, Tel. 0664/73 72 58 15 office@benevento-graz.at , Mo - Sa 12-14.30, 18.30-22 Uhr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige