Stil

Mode, Design, Architektur, Garten

Stadtleben | aus FALTER 12/14 vom 19.03.2014

Palaststoff im K'haus

Der Modepalast, Österreichs größte "Pop-up-Designer-Boutique", hat schon wieder einen neuen Standort. Wenn die Messe ab 28. März im Künstlerhaus stattfindet, müsste sie eigentlich "Modehaus" heißen - hat sie doch ihren Ursprung im Messepalast. 100 nationale und internationale Labels, Designerinnen und Designer zeigen ihre Kollektionen, es gibt Fashion-Shows und, ja!, Modebegeisterte können wie immer vor Ort einkaufen.

Vitras Leben so spielt

Das Gebäude in der Josefstadt war schön, aber wohl nicht so zentral und repräsentativ. Darum zieht der (Sitz-)Möbelhersteller Vitra mit seinem Wiener Showroom Ende des Monats auch um. Ab 27. März wird Vitra am Schottenring zu finden sein; Lager und Vertrieb bleiben aber im 22. Bezirk. Vitra 1., Schottenring 12, Mo-Fr 10-18,

Sa 10-16 Uhr (ab 27.3.), www.vitra.com

Zeichnungsauszeichnung

Ganz neu ist der Gustav-Peichl-Preis, ein Architekturpreis für Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien. Erstmals vergeben wird die mit 4000 Euro dotierte Auszeichnung für Architekturzeichnung diese Woche in der Akademie.

Zusammenklapp-Bar

Noch ein Wettbewerb: Ein Wodka-Unternehmen stellt sich, Designern und dem Design-Nachwuchs die brennende Frage, wie "die ultimative Absolut-Pop-up-Bar" aussehen könnte. Die Anforderungen (zusammenklappbar, transportierbar ...) sind streng wie die Jury. Einreichungsfrist? 30. April.

Großzügig

"Wir haben die Größe" lautet der Werbespruch von Stor, einem hübschen Geschäft für Kleider ab Größe 42 in der Josefstadt, das seinen ersten Geburtstag am 27. März mit Stargast feiert: Autorin Rhea Krčmářová. Um 19 Uhr geht's los, vorher gibt's Prozente. Stor 8., Strozzigasse 38, Di-Fr 11-18.30, Sa


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige