Tu ma lieber die Möhrchen

Ein neues veganes Lokal im Achten. Unverkrampft und geschmackvoll. Endlich!

Stadtleben | Lokalkritik: Florian Holzer | aus FALTER 12/14 vom 19.03.2014

Gerade kommt die Meldung rein, dass Wiens erstes vegetarisches Gourmetlokal Tian vom wichtigsten Restaurantguide der Welt, dem Michelin, einen Stern bekommen hat. (Es gibt maximal drei Sterne, die in Österreich aber noch nie vergeben wurden; das Steirereck hat zwei.) Das ist ein bisschen eine Sensation. Schließlich sah die vegetarische Szene Wiens bis vor kurzem definitiv trostlos aus, Geschmack zählte wenig, die Mission viel.

Die Veganer befinden sich derzeit in einer ähnlichen Situation wie damals die Vegetarier, das heißt, nicht ganz. Immerhin hypen diverse Frauenmagazine den Veganismus zum Megatrend, weshalb da jetzt sowohl die hippen Mode-Veganer als auch die traditionell-religiösen Dogmatiker existieren, wirklich gutes Essen beiden bisher aber ein Anliegen untergeordneter Priorität war.

Was auch für Andrea Vaz-König ein Problem darstellte. "Ich wurde mit der Zeit in der Auswahl dessen, was ich esse, immer kritischer und versuchte es einmal einen Monat lang vegan", sagt sie.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige