Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Interieur

Kolumnen | Heidi List | aus FALTER 12/14 vom 19.03.2014

Merke: Do not schneid your Haare kurz, wenn du denkst, die Frisur sei schuld an allem Elend. Ist sie nämlich nicht. Die richtige Lösung wäre Ernährungsumstellung, Sport, Cipralex oder einfach abhauen. Wie ich also letztens dann verzweifelt Internetseiten über Haarextensions durchforstet habe, bin ich auf ein Langhaarigen-Frauenforum gestoßen. Aufregend für mich als totale Außenseiterin - meine Haare reichten nie länger als halb über den Rücken. Okay, viertel. Na gut, Schulterhöhe. Man liest da, wie man beim Sex die Langhaarigkeit einbringt. Zum Beispiel sich beim Sex im Doggystyle an den Haaren ziehen zu lassen. Eine steht darauf, dass sie gesteuert wird, indem er sie an ihren Haaren führt. Fiaker nennt sich die Stellung dann wohl. Die andere holt ihrem Partner mit den Haaren in der Hand einen runter.

Und die fade Urschel, die es überall gibt, nutzt ihre langen Haare dafür, sie effektvoll um sich herum zu drapieren. Das ist ihr Sextipp. Ist für den Partner sicher spannend, täglich mitumdekoriert zu werden, passend zum Haar, mal über sie drüber, mal an ihrer Seite. Die Art Sex heißt dann "Innenausstattung".

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige