Tiere

Glaubenssachen

Falters Zoo | Peter Iwaniewicz | aus FALTER 13/14 vom 26.03.2014

Veronika, der Lenz ist da, die Mädchen singen tralala ", dichtete der Schlagerkomponist Walter Jurmann seinerzeit für die Comedian Harmonists und beschrieb eher onomatopoetisch die Ende März einsetzende Stimmungsaufhellung. In kargen Worten der Wissenschaft hört sich das weniger euphorisch an: Mit der steigenden Lichtintensität werden vermehrt die Neurotransmitter Serotonin und Dopamin ausgeschüttet. Diese verbessern die Stimmung und bewirken eine leichte Euphorie.

Diesen Umstand würde ich für sich allein genommen grundsätzlich begrüßen. Aber: In Kombination mit dem Wiederaufleben der Tierwelt befragen mich in Zeiten wie diesen hormonell leicht verwirrte Menschen (HLVM) nicht nur zu ihren Naturbeobachtungen, sondern kennen auch schon die Antwort. Ein Gespräch verläuft dann durchwegs so:

HLVM: Auf meinem Balkon war jetzt so eine riesige Hummel. Du bist doch Zoologe, was kann das gewesen sein?

Ich: Na ja, du sagst, es war eine Hummel.

HLVM: Nein, aber die war riesig und ziemlich schwarz. Und hinten waren große gelbe Kugeln dran.

Ich: Hummeln zählen auch zu den größten europäischen Insekten. Die Große Erdhummel hat eine Flügelspannweite von fast viereinhalb Zentimeter und ihr dicht behaarter Körper hat eine schwarze Grundfarbe. Die "gelben Kugeln" waren sogenannte Pollenhöschen. Am letzten Beinpaar haben Erdhummeln eine spezielle Borstenstruktur, mit der sie Blütenstaub sammeln und transportieren können.

HLVM: Ja, aber die war viel breiter (zeigt zwischen Daumen und Zeigefinger eine Strecke von viereinhalb Zentimeter). Außerdem ist es doch noch viel zu kalt für Hummeln.

Ich: Im Gegenteil, Hummeln sind in der Lage, die zum Fliegen notwendige Körpertemperatur selbst zu erzeugen. Sie vibrieren mit ihren Muskeln so lange, bis sie sich auf eine Starttemperatur von 37 Grad aufgewärmt haben. Auf diese Weise können Hummelköniginnen schon bei einer Lufttemperatur von zwei Grad fliegen. Gegenüber anderen fliegenden Insekten ist das ein großer Vorteil im Frühling.

HLVM: Ah ja. Und was war deiner Meinung nach das jetzt genau für ein Tier?

Ich: So wie du es beschreibst, vermute ich eine Große Erdhummel, Bombus magnus.

HLVM: Mir kannst du alles erzählen. Ich glaube eher, du kennst dich nicht aus.

Noch 88 Tage bis zum Sommeranfang.

Peter Iwaniewicz tanzt wie ein Schmett erling und sticht wie eine Hummel

www.falter.at iwaniewicz@falter.at zeichnung: püribauer.com


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige