Literatur Tipps

Textsammlung von Gauß: Wenn die Welt jünger wird

Lexikon | SF | aus FALTER 13/14 vom 26.03.2014

In dem Band "Lob der Sprache, Glück des Schreibens" (Otto Müller Verlag) finden sich Essays, Glossen und Polemiken des hochgerühmten und vielfach ausgezeichneten Schriftstellers Karl-Markus Gauß (Jg. 1954) versammelt. Der Salzburger, der seit vielen Jahren als Herausgeber der Zeitschrift Literatur und Kritik wirkt, erweist sich darin einmal mehr als pointierter Kommentator von sehr vielem, was auf ihn eindringt. Oft sind es auch nur kleine Nachrichtenmeldungen, die ihn zu Texten anstacheln, in denen es dann doch wieder um große Themen geht. Und auch das Verstreichen der Zeit beschäftigt Gauß: "Entweder ich werde rapide älter oder die Welt wird stetig jünger." Buchpräsentation mit Lesung. Moderation: Klaus Zeyringer.

Literaturhaus, Do 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige