Film Neu im Kino

"Stories We Tell": Familie für Fortgeschrittene

Lexikon | MO | aus FALTER 13/14 vom 26.03.2014

Mit diesem Essayfilm taucht die kanadische Filmemacherin Sarah Polley tief in die Geschichte ihrer weitverzweigten Familie ein. Vater Michael wird ins Aufnahmestudio bestellt, seine persönlichen Reminiszenzen dienen als Kommentar; Mutter Diane, vor Jahren allzu jung verstorben, ist die klaffende Leerstelle im Herzen des Films. "Stories We Tell" ist beinahe zur Gänze aus wackeligen Homemovies und Erzählungen der Verwandtschaft zusammengesetzt, eine zu gleichen Teilen komplexe wie heitere Reflexion über so widersprüchliche Konstrukte wie Erinnerung, Wahrheit, Familie. So wird Filmerin Polley bei ihrer Spurensuche auch des Umstands gewahr, dass Diane sie eigentlich gar nicht wollte und Michael wohl eher nicht ihr biologischer Vater ist. Eine vielfach ausgezeichnete Familienchronik voll überraschender Wendungen. Sehr empfohlen.

Ab Fr im Filmcasino (OmU)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige