Prost! Lexikon der Getränke. Diese Woche: "Gute Laune"-Früchteteemischung

Wie aus dem Bilderbuch: Teegeschäft mit der guten Laune

Stadtleben | aus FALTER 13/14 vom 26.03.2014

Man kann von Konzepttees halten, was man will. Von den Ingredienzien her stimmen die Mischungen oft, nur nicht die Aufmachung. Zumindest in Österreich. Die international expandierende Firma Sonnentor ist so eine Kandidatin. Die biologisch zertifizierten Kräuter und Gewürze in wohldosierten Mixturen wärmen, besänftigen, kurieren und schmecken vor allem. Bloß, man muss Kind geblieben sein, um auf die entsprechenden Verpackungen anzusprechen.

Niedliches Bärchen hier, hübsches Blümchen da, süßes Igelchen unter dem bunten Obstbäumchen - die Welt als Kinderbuchillustration. Man will doch, bitte schön, als Kunde ernst genommen werden! Die wichtigste Botschaft: bei guter Laune bleiben. Es gibt da tatsächlich zweierlei Sonnentor-Teemischungen und noch dazu eine Gewürzmischung, die "Gute Laune" benannt wurden.

Die aus verschiedenen zerriebenen Blüten und mediterranen Gewürzen zusammengestellte Sache vermag etwas Erstaunliches: Sie verzaubert Kinder! Eine Prise genügt, und der Suppenkaspar mutiert zum Suppentiger. Die einst beargwöhnte Früchteteemischung (nichts für Puristen!) aus Hagebutten, Orangenschalen, Rooibos, Birnen-und Quittenstücken, Fenchel und Vanilleextrakt verzaubert wiederum manch Erwachsenen, und zwar

vom bauchwehgeplagten Griesgram in den liebenswürdigen Zeitgenossen mit frisch poliertem Verdauungstrakt. Kräftig und lieblich zugleich ist die Devise! Neuerdings erwähnenswert beim Biotee-Marketing: der Verzicht auf die Metallklammer. MS


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige