Wieder gelesen 

Politik | aus FALTER 14/14 vom 02.04.2014

Bücher, entstaubt

Killing Fields im Osten Europas

Die Ukraine ist das Land mit den fruchtbarsten Äckern Europas. Und es ist eine bösartige Ironie der Geschichte, dass auf diesem Boden im 20. Jahrhundert so viel Menschenblut vergossen wurde, dass der US-Historiker Timothy Snyder diese Region "Killing Fields im Osten Europas“ nennt. Snyder beschreibt in seinem monumentalen Werk "Bloodlands“, wie Stalin und Hitler sich in den 1930er- und 1940er-Jahren darin abwechselten, die Ukrainer systematisch zu ermorden. Auch im Ersten Weltkrieg lieferten sich Deutsche und Russen besonders rücksichtslose Schlachten auf dem Boden der heutigen Ukraine, verbunden mit jeder Menge Grausamkeiten für die Zivilbevölkerung. Wer Snyders Buch liest, wird zustimmen, dass es eine historische Schande für Europa wäre, wenn Russland und die EU-Staaten ihre Krise nun ein weiteres Mal auf Kosten der Ukrainer lösen würden.

Wolfgang Zwander

Timothy Snyder: Bloodlands. Beck, 522 S.,

€ 30,80


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige