Politik  

Steiermark | aus FALTER 14/14 vom 02.04.2014

Steiermark kurz

Pflege-Aufschrei "Riesigen Handlungsbedarf“ ortet der neue Gesundheitslandesrat Christopher Drexler (ÖVP) bei der Pflege. Die Kostenentwicklung in den Pflegeheimen, insbesondere den privat betriebenen, sei dramatisch. Schuld sei das "Normkostenmodell“, das erhebliche Mängel aufweise. Drexler will nun die Empfehlungen des Landesrechnungshofs "radikal aufarbeiten“ und mit den Heimbetreibern ein neues Verrechnungssystem verhandeln.

Krankentransporte: Einigung Die Steirische Gebietskrankenkasse und das Rote Kreuz haben eine Einigung über die Abgeltung der Krankentransporte verkündet. Die Tarife werden angehoben, man wolle jedoch versuchen, die Zahl der Fahrten insgesamt sowie besonders jene mit zwei Sanitätern einzuschränken.

Aus für Frauenbeauftragte? Wie die Zeitung der grazer berichtet, setzt Frauenstadträtin Martina Schröck (SPÖ) die Suche nach einer neuen Frauenbeauftragten auf unbestimmte Zeit aus. Erst will sie die Stelle einer Kosten-Nutzen-Rechnung unterziehen. Die Grazer KPÖ fordert, der Posten dürfe nicht "wegevaluiert“ werden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige