Vorträge Tipps

Falter-Kino-Dienstag: Ton im Dokumentarfilm

Lexikon | MO | aus FALTER 14/14 vom 02.04.2014

Gibt es genuin dokumentarischen Filmton? Falls ja: Von welchen Wirklichkeiten vermag er zu berichten? Und wie klingt er überhaupt? Der dokumentarische Filmton wirft grundsätzliche Fragen um Wirklichkeitstreue, Fiktionalität und Zeugenschaft auf. Darum geht es im Buch "Ton. Texte zur Akustik im Dokumentarfilm" (2013, Vorwerk 8), das von den Herausgebern Volko Kamensky und Julian Rohrhuber anhand eines Programms mit Arbeiten von Peter Nestler, Danièle Huillet und Jean-Marie Straub sowie Luigi di Gianni vorgestellt wird. Im Anschluss diskutieren Kamensky, Autor Vrääth Öhner und Filmtheoretikerin Maren Grimm. Ein Falter-Kino-Dienstag mit der Akademie der bildenden Künste, dem Stadtkino und der Kölner Dokumentarfilminitiative.

Filmhauskino am Spittelberg, Di 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige