Katharinas Nachtwache Was in Wiens Partyszene passiert -Veranstaltungen im Überblick

Omar S: It can be done, but only he can do it

Lexikon | aus FALTER 14/14 vom 02.04.2014

Zeitloses im Zeitloch: Während in der Samstagnacht zwischen zwei und drei Uhr eine Stunde verpufft, lösen sich auf der Tanzfläche der Grellen Forelle Sorgen und Müdigkeit in Luft auf. Die Plattenspieler bedient Omar S aus Detroit, ein Mann, der nach rund zehn Jahren im Produzenten-und DJ-Business bereits den Ruf einer Legende umgehängt bekommen hat. Verschnörkelte Theorien und eigenwillige Kulte interessieren ihn nicht, und im Flow seines mechanischen Funk werden Kategorien wie damals und heute, Original und Newcomer, sogar Techno und House pulverisiert. Die Stimmung unter den Leuten, die Omar S bei seinem Wien-Debüt miterleben, ist euphorisch. Es ist ein Set, das einen daran erinnert, wie das mit der elektronischen Tanzmusik wohl von Anfang an gemeint war und warum wir das alles immer noch so lieben.

VORSCHAU DONNERSTAG (3.4.): Der Verein Viva con agua setzt sich für den allgemeinen Zugang zu Trinkwasser ein und wird heute durch eine Charity-Party im Werk mit den Hamburger Elektropunks Egotronic und ihrem Audiolith-Label-Kollegen Kalipo unterstützt. Im Brut eröffnet das sound:frame-Festival mit jeder Menge schönem Licht und Live-Performances, u.a. der Wiener Jazz-Hip-Hopper The Ruff Pack und der Experimental-Jazzer Sixtus Preiss, Owen Biddle und Zach Danzinger.

FREITAG: Der heutige Pratersauna-Gast George Fitzgerald tanzt zu Recht vielbeachtet auf den Hochzeiten von Detroit-Techno, House und Step-Spielarten, tINI vom deutschen Label Desolat verlegt in der Grellen Forelle Techno und House. Beim sound:frame, diesmal an allen Tagen in Brut, stehen etwa der US-Rapper Jonwayne und das britische Popstep-Duo Anushka erstmals auf einer heimischen Bühne. FM4-Kollegen kann man heute an zwei Orten antreffen: Sebastian Schlachter und Philipp L'Heritier im Club-U bei Everybody's Darling, Functionist und Patrick Pulsinger im Oben.

SAMSTAG: Einmal noch sound:frame-Party, heute mit afrofuturistischem Space-Hop von Ras G und nebeldurchdrungenem Poststep von Wife. In der Grellen Forelle tobt sich der Franzose Bambounou mit herrlich ungestümem Techno aus unterschiedlichsten Inspirationsquellen aus, im Weberknecht ist Kurt-Cobain- Gedenknacht, und in der Arena bei Mainframe steigt wieder ein großes Drum-'n'-Bass-Happening mit Body & Soul.

seidler@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige