Glosse 

Darf sich der Bundespräsident selbst zum Heinz machen?

Willkommen Österreich

Falter & Meinung | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 15/14 vom 09.04.2014

Heinz Fischer, österreichischer Bundespräsident, nimmt sein Amt ernst. Die Herren Stermann und Grissemann, ORF-Entertainer, sehen es lockerer. Weil sie es können und weil es ihr Job ist, machen sich die beiden seit Jahren einen Jux aus Fischer: Sie parodieren ihn. Zur 250. Ausgabe ihrer TV-Show "Willkommen Österreich“ durfte der Bundespräsident persönlich eine Grußbotschaft aus der Hofburg aufsagen. Man war sich nicht sicher, ob das echt oder doch nur wieder Quatsch war. Fischers ernsthaft "frech“ gemeinte Ansprache gipfelte in einer Verweigerung streng nach Drehbuch. Das sollte lässig rüberkommen; doch selbst die beiden Jubilare wirkten peinlich berührt. Vielleicht ist die Gewaltenteilung - UHBP bleibt ernst, die Fernsehmacher lustig - ja doch ganz sinnvoll. Sonst könnten sie gleich Ämter tauschen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige