Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | Matthias Dusini | aus FALTER 15/14 vom 09.04.2014

Das Mädchenzimmer ist erwachsen geworden. Die beiden Journalistinnen Julia Ortner vom ORF und Eva Weissenberger von der Kleinen Zeitung befragten am Sonntag in der "Pressestunde“ den Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter über Klimaschutz, Politmarketing und das Neue Testament. Ortner und Weissenberger saßen viele Jahre zusammen in einem Zimmer der Falter-Redaktion und nannten es, wohl auch aufgrund des anhaltenden und weit über die innenpolitischen Tagesthemen hinausplätschernden Konversationsflusses, "Mädchenzimmer“.

Anders als der einzige Mann in der historischen Konstellation (der auch weiterhin dort residierende Stadtleben-Chef Christopher Wurmdobler) kam der ÖVP-Bub im TV-Gespräch ausgiebig zu Wort. Anfänglich wirkte er nervös, dann wurde er ruhiger und das Gespräch ernster und ernster. Ein Mädchenzimmer funktioniert halt nur dann, wenn nicht die ganze Familie zusieht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige