Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (159)

Stadtleben | aus FALTER 15/14 vom 09.04.2014

Frau T. möchte wissen, ob sie im Kaffeehaus Zeitungen teilen muss, die sie sich zu ihrem Platz geholt hat.

Die ziemlich simple Antwort, werte Frau T., lautet: Natürlich sind Sie nicht vorm Teilen gefeit, bloß weil Sie die Kaffeehaus-Zeitungen gierig horten. Lediglich jenes Periodikum, das Sie gerade lesend in Händen halten - aller Wahrscheinlichkeit nach: den Falter -, müssen Sie nicht abgeben. Alle anderen logischerweise schon. Wäre ja noch schöner! Kommt am Ende noch so weit, dass in den guten Cafés mit Zeitungen bald keine einzige mehr zu haben ist, bloß weil sie ein Gast alle für sich beansprucht und bei sich bunkert. So nicht, werte Frau T.! Haben Ihnen Ihre Eltern denn keinen Anstand beigebracht? Sie nicht gelehrt, dass man Zeitungen teilt? Zumal sie ja nicht einmal Ihnen gehören. Ganz schön unverschämt! Also, Frau T., her mit den Zeitungen! Den Falter dürfen Sie zu Ende lesen.

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige