Muss haben 

Neue Dinge

Stadtleben | aus FALTER 15/14 vom 09.04.2014

Erinnern Sie sich noch an die improvisierten Pop-up-Lokale? Als über das Fluc noch die Eisenbahn drüberfuhr, saß man hip auf gestapelten Bierkisten und fühlte sich herrlich urban und möbellos. Nun wird auch die Bierkiste zum schicken Designobjekt. Prostpolsterei nennt sich das junge Wiener Unternehmen, das spezielle Bierkistenpolster in speziellen Farben (Flaggen-, Vereins-, Lieblings-) auf den Markt bringt. Ja, man kann sogar seinen ganz persönlichen "BiPo“ (Bierpolster) gestalten. Billig ist das Teil mit 49,90 Euro allerdings nicht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige