Raupe 

Das Leben in der Stadt: Hund, Hase, Huhn

Die kleine Kolumne im FALTER

Stadtleben | aus FALTER 15/14 vom 09.04.2014

Unsere Kolumnistin Fanny, 8, ist auf das Huhn gekommen. Und auf den Hasen

Wir haben jetzt nicht nur einen Hund. Wir haben jetzt auch Hasen. Meiner ist weiß-beige und heißt Tops. Der von meinem Bruder ist schwarz-weiß und heißt Banjo. Und der Hase von meiner Schwester, die bald auf die Welt kommt, ist grau und heißt Wolke. Ich hab auch drei Hühner. Meines heißt Nelly, ist beige und ein Sulmtaler. Das von meinem Bruder ist braun-rot und heißt Poppy. Das ist ein Altsteirer Huhn. Das letzte Huhn gehört meinem Vater. Es heißt Emma. Den Namen hab auch ich ausgesucht.

Eigentlich sind meine Hasen Zwergwidderkaninchen. Sie wohnen nicht im Haus, sondern hinten im Garten. Die Hühner auch. Ich schau jetzt jeden Tag, ob sie ein Ei gelegt haben. Im Supermarkt kriegt man immer nur bräunliche Eier. Wir kriegen von unseren Hühnern jetzt immer schneeweiße Eier. Das finde ich lustig.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige