Prämiert: Junge Medienkunst mit Gütesiegel

Lexikon | NS | aus FALTER 15/14 vom 09.04.2014

Bereits zum 11. Mal wird dieses Jahr an der Akademie der bildenden Künste der Birgit-Jürgenssen-Preis vergeben, der nach der 2003 verstorbenen Künstlerin und Akademiedozentin benannt ist. In der Jury saßen heuer die Künstlerinnen Carola Dertnig und Constanze Ruhm sowie Kunsthallen-Leiter Nicolaus Schafhausen und Ex-Mak-Direktor Peter Noever. Sie verliehen den mit 5.000 Euro dotierten Preis an die 1982 in Stuttgart geborene Künstlerin Jennifer Mattes. Die filmischen Montagen der Künstlerin, für die sie Found-Footage-Material und Fragmente aus Fotoarchiven verwendet, beschäftigen sich mit aktuellen Fragen von Bildproduktion und Bilderpolitik. Sie werden nach der Preisverleihung noch vier Tage lang in der Aula der Akademie präsentiert.

Akademie der bildenden Künste, bis 13.4.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige