Die Rekonstruktion einer banalen Szene

Lexikon | WK | aus FALTER 15/14 vom 09.04.2014

Die drei Künstler dieser Performance spielten auch in der jüngsten Produktion der berühmten englischen Gruppe Forced Entertainment ("The Last Adventures") mit, die im Jänner im Tanzquartier gastierte. Die Spanierin Maria Jerez ("The Case of the Spectator") und der Brite Phil Hayes ("Show and Tell") könnte man hier auch von Impulstanz kennen, und der Wiener Thomas Kasebacher (notfoundyet, The Loose Collective) ist ohnedies sehr präsent in der Stadt. In "Legends &Rumours" versuchen die drei, eine gemeinsam erlebte, eher banale Szene nachzustellen. Geste für Geste, Satz für Satz versuchen sie, das Erlebnis zu rekonstruieren. "Eine beglückend gut gespielte Performance", befand Standard-Kritiker Helmut Ploebst.

Brut im Künstlerhaus, Fr, Sa 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige