Literatur Tipps

Die Erben von Gottfried Keller lesen in Wien

Lexikon | SF | aus FALTER 16/14 vom 16.04.2014

Gottfried Keller, Robert Walser, Friedrich Dürrenmatt und Max Frisch - ein paar Schweizer Autoren sollte eigentlich jeder wie aus der Armbrust geschossen nennen können. Unter den älteren zeitgenössischen Schriftstellern fällt einem neben dem jüngst Verstorbenen Urs Widmer oder Paul Nizon auch Adolf Muschg ein. Er führt diese Woche eine kleine Delegation an, die in der Hauptbücherei aktuelle Positionen der deutschsprachigen Schweizer Literatur präsentiert. Muschg, der heuer 80 wird, bringt seinen Essayband "Im Erlebensfall" mit. Sein 50-jähriger Kollege Andreas Neeser liest aus dem Trauerarbeits-Roman "Zwischen zwei Wassern". Und die junge Generation ist mit Dorothee Elmiger (Jg. 1985) vertreten, sie stellt ihren zweiten Roman "Schlafgänger" vor. Es moderiert ein Schweizer in Wien, Standard-Literaturmann Stefan Gmünder.

Hauptbücherei, Do 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige