Kleine Kostbarkeiten wider das Dunkel

Lexikon | aus FALTER 17/14 vom 23.04.2014

Sein Roman "Der Hase mit den Bernsteinaugen" wurde ein Welterfolg, dabei war er davor gar kein Schriftsteller: Edmund de Waal arbeitete schon lange als Keramikkünstler, als er die Geschichte seiner Familie zu erforschen begann. Jetzt wird er im Theseustempel seine erste Schau in jenem Land zeigen, in dem seine Vorfahren, die Bankiersfamilie Ephrussi, 1938 alles verloren haben. Der 1964 geborene britische Künstler hat in Cambridge und in Japan das Töpferhandwerk gelernt und war mit den großen Installationen seiner kleinen Gefäße bereits im Victoria &Albert Museum, im Amsterdamer Rijksmuseum und in der Gagosian Gallery vertreten. Seine Wiener Schau wird "Lichtzwang" heißen und wieder unzählige Keramikunikate de Waals versammeln. NS

Theseustempel, Di 18.00 (Einladung); bis 5.10.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige