Prost! Lexikon der Getränke. Diese Woche: Wolfsbach Sauvignon blanc

Fruchtig, kräftig, wunderbar, Sauvignon blanc in Österreich

Stadtleben | aus FALTER 17/14 vom 23.04.2014

Sauvignon blanc kommt in Österreich vorwiegend aus der Steiermark. Die vermutlich aus Frankreich stammende Sorte wird aber zunehmend im Burgenland und in NÖ angebaut. Hält man die Nase tief ins Glas, spürt man einen fruchtigen Charakter, der, sobald der erste Schluck getan ist, sich zum Glück nicht in Richtung Gelber Muskateller bewegt. Dieser hat nämlich die Tendenz, einem den Gaumen (unangenehm) zu versüßen. Nein, es folgt eine herbe Wand mit einem mineralisch-säurehaltigen Echo.

Wir sind in Donnerskirchen, Burgenland. Nein, von vorne: Wir sind eigentlich erst in der Vinothek Haus am Kellerplatz in Purbach. Dort wird Regionalität gefördert, und zwar unaufdringlich modern. Hat man sich erst einmal eine Magnetkarte im Wert von zehn Euro verschafft, wird man zu einer vollautomatisierten Wein-Download-Anlage geführt, bei der man zwischen insgesamt 63 verschiedenen gekühlten Weinen wählen kann - in Tranchen ab einem 32stel. Das soll nicht heißen, dass der Wein dadurch günstiger wird, aber abwechslungsreicher. Sobald man ein paar Sorten fokussiert hat, nicht ab Hof von einem Winzer, sondern repräsentativ aus dem gesamten Burgenland, geht die Wahl gezielter vor sich. Die Winzerei Sommer aus der benachbarten Ortschaft Donnerskirchen wurde zum Liebling erkoren. So unprätentiös guter Wein, sowohl was die Qualität als auch was die Aufmachung betrifft - noch dazu in einer passablen Preisklasse -, macht sich einigermaßen unaufgeregt und positiv bemerkbar. MS


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige