Kurzhinweise Was Sie nicht versäumen sollten

Lexikon | aus FALTER 17/14 vom 23.04.2014

Auch die Gerechten ...

Yad Vashem ist die nationale Gedenkstätte in Israel zur Erinnerung an den Holocaust. Die Österreichischen Freunde von Yad Vashem führen Gedenkprojekte durch, wie diese Woche "Die Gerechten -Courage ist eine Frage der Entscheidung" in Graz. Knapp hundert Österreicherinnen und Österreicher wurden mit dem israelischen Ehrentitel "Gerechte/r unter den Völkern" ausgezeichnet, sie retteten jüdischen Mitbürgern in den Jahren 1938 bis 1945 das Leben. Diesen mutigen Menschen ist auch die Ausstellung gewidmet. Sie beleuchtet, wer sie waren und was sie dazu bewogen hat, teils auch ihnen unbekannten Menschen zu helfen. Die Schau geht zudem der Frage nach, wie es um die Möglichkeiten und Grenzen von Zivilcourage im Nationalsozialismus bestellt war und was das für unsere heutige Zeit bedeutet.

Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz, Mo 19.00 (Eröffnung)

... können verloren gehen ...

In einem Grazer Stadtwäldchen wird die kommende Premiere des Theaters im Bahnhof über die Bühne gehen. Und damit zugleich die erste Regiearbeit des TiB-Mitglieds Jacob Banigan, der ansonsten regelmäßig mit seiner Impro-Show "Game of Death" zu sehen ist. Aus Improvisateuren besteht auch das kanadische Kollektiv Crumbs, sie werden dieses "Romantic Survival Training" begleiten. Und auch das Publikum wird in "Woods", einer temporären Fluchtbewegung aus dem gewohnten Leben zwischen Arbeit, Familie und Stadt, eine wichtige Rolle spielen. Losmarschiert wird von der Gastwirtschaft Das Lorenz. Das Lorenz, Graz, Mi 19.00 (Premiere)

... in diesem Scheißleben!

Die Woche findet die Uraufführung von "Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend" statt. Hinter diesem hoffnungsfrohen Titel verbirgt sich die gleichnamige Autobiographie des Schriftstellers und Reiseautors Andreas Altmann, die Oliver Kluck Vorlage für einen Text war, der nun eine Geschichte von Misshandlungen, Demütigungen, rabiaten Pfarrern und verkappter Nazis aus der vermeintlich beschaulichen Provinz erzählt. Und der Befreiung davon.

Schauspielhaus Graz, Mi 20.00 (Premiere)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige