Empfohlen Rögl legt nahe

Zweimal Veränderungen eines Diabelli-Walzers

Lexikon | aus FALTER 17/14 vom 23.04.2014

Im letzen Zykluskonzert des Klangforum Wien gibt es ein überaus spannendes "Langstrecken"-Programm von zweimal über einer Stunde Dauer. Joonas Ahonen bietet im ersten Teil das berühmte letzte Klavierwerk von Ludwig van Beethoven, dessen 33 Veränderungen über einen Walzer von Diabelli op. 120. Die bahnbrechenden "Diabelli-Variationen" ließen alles hinter sich, was man vorher unter einem Variationenwerk verstanden hatte. Nach der Pause folgt ein nicht minder gewichtiges Ensemblestück von Hans Zender darüber: "33 Veränderungen über 33 Veränderungen" - eine "komponierte Interpretation" über Beethovens Diabelli-Variationen.

Konzerthaus, Sa 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige