Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (161)

Stadtleben | aus FALTER 17/14 vom 23.04.2014

Frau V. möchte wissen, ob man in einem Restaurant die Frage der Bedienung "Ist es gut gewesen?" mit Nein beantworten darf, wenn das Essen scheußlich geschmeckt hat?

Werte Frau V., Sie dürfen nicht nur, Sie müssen! Unbedingt! Hier gilt Beschwerde und Nörgelei quasi als selbstloser Dienst an der Allgemeinheit und als Weltverbesserung. Stellen Sie sich vor, das scheußliche Essen wird nie als solches demaskiert, und Koch oder Köchin rühmen sich irrtümlich damit, die Guten zu sein - dann muss das die graue Masse der Lokalbesucher ausbaden, und warum? Aus falsch verstandener Höflichkeit? Das soll so auf keinen Fall sein! Auf diese Frage sollte genauso wenig gelogen werden wie auf ein "Wie war ich?" nach vollzogenem Verkehr. Da bestraft man in erster Linie sich selbst und in weiterer Folge alle anderen, die jemals in den Genuss kommen wollen. Nicht gut, das!

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige