Jazz Tipp

Da fliegt mir doch die Dille vom Brötchen

Lexikon | aus FALTER 17/14 vom 23.04.2014

Durch ihre durchaus als "kulinarisch" klassifzierbare Kooperation mit Neneh Cherry wurden The Thing 2012 einem breiteren Publikum bekannt. An sich aber ist das Trio, das aus dem in Wien lebenden Schweden Mats Gustafsson (sax) sowie Ingebrigt Håker Flaten (b) und Paal Nilssen-Love (dr) besteht, schon für testosterongesättigten skandinavischen Hochdruck-Free-Jazz und ergo dafür zuständig, einem die Dille vom Lachsbrötchen zu blasen. Das jüngste Album "Boot!", auf dem u.a. eine Slowcore-Version von Coltranes "India" geboten wird, lässt keine Zweifel daran aufkommen, dass sich die drei Herren auch bei ihrem Auftritt vor dem ruppige Töne gewöhnten Publikum des Chelsea am Tag der Arbeit keinesfalls auf die faule Haut legen werden. KN

Chelsea, Do 21.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige