Theater Kritik

Village People 1: ein Gaststubengastspiel

Lexikon | HERMANN GÖTZ | aus FALTER 17/14 vom 23.04.2014

Die Kunst des Grazer Theater im Bahnhof gibt es in zwei Aggregatzuständen: verwirrend experimentell oder locker und flockig. Für "Operation Wolfshaut" gilt eher Letzteres -obwohl das Stück beim steirischen herbst entwickelt wurde. Leitmotiv des Festivals war 2013 die Liaison, das TiB geht hier eine solche mit dem Gaststubentheater Gößnitz ein. Eingestimmt von fröhlicher Volksmusik, bekommt das bierschlürfende Publikum ein Stück Dorfsoziologie geboten. Die Produktion, die im Rahmen des Brut-Schwerpunkts "Village People" gastiert, erzählt vom Scheitern einer Romandramatisierung, bei der Künstler aus der Stadt und Laien vom Land zusammenwirkten. Ein Kaleidoskop klischeetauglicher Close-Ups, einfach und einfach genial.

Gasthaus Schlingerhof, Fr, Sa 20.00, So 15.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige