Theater Kritiken

Helge Schneider lebt! Und leibt im Vestibül

Lexikon | Theresa L. Gindlstrasser | aus FALTER 18/14 vom 30.04.2014

In der österreichischen Erstaufführung von Helge Schneiders "Mendy - Das Wusical" geht der Trash hoch her. Quasi souverän manövrieren die Schauspieler des Theaterjahrs durch die Steilvorlage. Quasi? Naja. Helge hat immer was mit Laissez-faire zu tun. Die Umsetzung (Regie: Peter Raffalt) macht den Spagat zwischen überzogener Komik und noch eins draufsetzender Pointe. Bloß keine überzogenen Ansprüche! Pubertäre Mädchenträume, ländliche Familienidyllen und das Genre Musical schlechthin: Alles muss scheitern. Es gibt Pferde, Tatoos, Crossdressing und einen Pausenclown. Am Ende sind wir Menschen, wir dürfen das sein. Ein Abend voller Theatergags, die man auswendig kennt. Und sie funktionieren doch!

Burgtheater, Vestibül, Mo, Mi 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige