Klassik Tipp

Revolutionäre Tänze auf der Orgel

Lexikon | HR | aus FALTER 18/14 vom 30.04.2014

Das Programm des schon einmal als "Bad boy of organ" bezeichneten US-Amerikaners Cameron Carpenter, der im zweiten Teil seines Konzerts auch an der digitalen Orgel spielen wird, umfasst Werke der großen französischen Organistin Jeanne Demessieux (Six études op.5) und von Marcel Dupré (Variations sur un Noël), sowie eine Sonate von Mozart und eine Triosonate von Bach. Carpenter bedient nicht nur das klassische Orgelrepertoire, sondern spielt auch Bearbeitungen von Klavier-und Orchestermusik. Nach der Pause reitet er das Allegro vivace des 3. Satzes der "Pathétique" von Peter Iljitsch Tschaikowsky, spielt Stücke von Ralph Vaughan Williams und Alexander Skrjabin und bietet "Pop song paraphrases" und "Music for an imaginary film".

Konzerthaus, Di 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige