Theater Tipps

Wiederaufnahme einer Tschechow-Installation

Lexikon | WK | aus FALTER 18/14 vom 30.04.2014

Anton Tschechows erstes Stück "Platonov" handelt von den lustlosen Liebesversuchen eines Provinzlehrers und enthält schon alles, was man an diesem Autor so liebt. Der lettische Meisterregisseur Alvis Hermanis inszeniert das Stück in einem supernaturalistischen Bühnenbild als eine Art Tschechow-Installation; Hauptdarsteller Martin Wuttke spielt den Helden als Weichtier von einem Alphamännchen. Grenzenlos müde schlurft er durchs Leben; die innigste Beziehung unterhält dieser Platonov zum Alkohol, aber der macht ihn nur noch lebensmüder. Die fünfstündige Inszenierung aus dem Jahr 2011, die auch zum Berliner Theatertreffen eingeladen wurde, wird nun wiederaufgenommen. Ein schöner, aber auch anstrengender Abend.

Akademietheater, So 18.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige