Neue Kinderbücher Schön sprechen und artig zur Umwelt sein!

Feuilleton | aus FALTER 18/14 vom 30.04.2014

"Ich werde eine Herzogin aus diesem Dreckspatz machen!" Mit dieser Ansage nimmt der berühmte Sprachforscher Professor Higgins die Wette an, aus der einfachen Blumenverkäuferin Eliza Doolittle innerhalb eines halben Jahres eine echte Lady zu machen. "Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen" und andere inzwischen weltberühmte Verslein muss sie bis zum Umfallen deklamieren, damit sie auf einem Botschafterball so perfekt zu parlieren weiß, dass niemand ihre Herkunft errät. "Weltmusicals für Kinder" nennt sich die neue Schiene des Berliner Kindermann Verlags, "My Fair Lady", der inzwischen schon fast 60 Jahre alte Musical-Klassiker, funktioniert als Geschichte auch ohne Musik - die hat man sowieso im Kopf oder auf Youtube. Neben den bezaubernden Illustrationen von Silke Scheffler bekommt man auch noch ordentliche Portionen Berlinerisch von der trotzigen Eliza serviert: "Ick hab' 'n Recht, zu reden, wie ick bin." IG

Barbara Kindermann (nach Alan Jay Lerner): My Fair Lady. Kindermann,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige